Schach-WM wird im Tiebreak entschieden

SID
Montag, 28.11.2016 | 21:31 Uhr
Magnus Carlsen und Sergei Karjakin trennten sich wieder nur Remis
Advertisement
Shanghai Darts Masters
Shanghai Darts Masters: Tag 2
Rugby Union Internationals
Deutschland -
Samoa
World Championship Boxing
Manny Pacquiao vs Lucas Matthysse
IndyCar Series
Honda Indy Toronto
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7

Die WM zwischen dem norwegischen Titelverteidiger Magnus Carlsen und dem russischen Herausforderer Sergei Karjakin wird im Tiebreak entschieden. Nach nur 35 Minuten einigten sich die beiden Kontrahenten in der letzten regulären Partie im Schnelldurchgang auf ein Remis. Nach zwölf Runden steht es 6:6.

"Ich entschuldige mich bei den Fans, die eine längere Partie sehen wollten. Ich fühlte nicht, dass heute der Tag ist, ein Risiko einzugehen", sagte Carlsen: "Ich denke, die Chancen stehen 50:50. Nach der Niederlage in der achten Partie ist die Tatsache, dass ich den Tiebreak erreicht habe, ein Erfolg für sich selbst." Auch Karjakin konnte mit dem Ergebnis gut leben: "Ich habe mit Schwarz gespielt. Dementsprechend bin ich mit dem Ergebnis zufrieden."

Carlsen und Karjakin gingen in der zwölften Partie kein Risiko ein. Der Weltmeister aus Norwegen wählte die Spanische Partie und legte es von Beginn darauf an, den Tiebreak zu forcieren. Karjakin reagierte mit der soliden Berliner Verteidigung.

Carlsen wählte eine bekannte Variante, die nach dem Abtausch aller Figuren schnurstracks ins Remis führt, das nach nur 30 Zügen besiegelt wurde. Offensichtlich verspricht sich der Weltmeister, der an seinem 26. Geburtstag seinen dritten WM-Titel gewinnen kann, im Tiebreak die besseren Chancen. Er geht als Favorit ins Rennen, denn er gilt auch als bester Spieler der Welt bei Partien mit verkürzter Bedenkzeit.

Der Tiebreak findet nach einem Ruhetag am Mittwoch statt. Es werden Partien mit verkürzter Bedenkzeit gespielt. Es beginnt mit vier Partien mit einer Bedenkzeit von 25 Minuten. Wenn es danach immer noch unentschieden steht, folgen zwei Partien mit einer Bedenkzeit von fünf Minuten. Falls es nach fünf solcher Serien immer noch keinen Weltmeister gibt, entscheidet eine Sudden-Death-Partie. Weiß erhält fünf Minuten Bedenkzeit, Schwarz vier Minuten. Gewinnt Weiß nicht, ist Schwarz Weltmeister.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung