Rugby

Horwill verliert beinahe Finger

Von Ben Bartmann
James Horwill musste sich beinahe von seinem Finger verabschieden

James Horwill ist ein harter Hund. Dennoch musste er gegen die Leicester Tigers das Spiel seiner Harlequins abbrechen, hing sein Finger doch wortwörtlich am seidenen Faden.

Horwill stürzte beim Duell zwischen Harlequins und Leicester Tigers zu Boden und knickte sich dabei seinen Finger ab. TV-Bilder zeigten, dass das Glied fast in einem 90-Grad-Winkel zum Rest des Fingers abstand.

Erlebe Weltklasse-Rugby live und auf Abruf auf DAZN

Während der Rugby-Spieler seinen Finger vom Mannschaftsarzt erst nur tapen lassen wollte um weiterzuspielen, musste er kurz später doch aufgeben. Der offene Bruch wurde im Krankenhaus beandelt, Horwill konnte wenig später per Twitter grüßen.

Alle Rugby-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung