Rugby: All Blacks wollen gegen Frankreich gewinnen

Coles kontert Kritik: "Sind keine Barbaren"

Von SPOX
Montag, 21.11.2016 | 13:41 Uhr
Laut Dane Coles sind die All Blacks keine Barbaren
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die All Blacks stehen vor dem Abschluss des Rugby Jahres und wollen gegen Frankreich zeigen, dass sie das beste Team der Welt sind. Hartes Spiel gehört für Hooker Dane Coles dazu.

Nach den zuletzt schwierigen Spielen gegen Irland äußerte sich Dane Coles zur aktuellen Situation.

Die Geschichte hat gezeigt, dass die letzten Spiele eines Jahres schwierig werden können. Die All Blacks aus Neuseeland sind sich dessen vor dem Test gegen Frankreich bewusst und wollen eine gute Leistung zeigen.

Erlebe Rugby Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Hooker Dane Coles ist es in solchen Momenten wichtig, mit dem Kopf voll bei der Sache zu sein. "Wir wissen, dass das letzte Spiel etwas schwierig ist. Aber wir haben darüber gesprochen und es liegt an uns, uns jeden Tag klar zu machen, dass wir in Frankreich sind und nicht irgendwo am Strand in Neuseeland.", sagte er der Offiziellen Webseite der All Blacks.

Arbeiten will das Team vor allem an den vielen Strafen, die man in den letzten Tests kassierte, seinen Wurzeln will das Team aber dennoch treu bleiben. "Wir hatten nicht das Ziel, andere zu verletzen. Wir haben hart gespielt, aber wir sind nicht die Barbaren, als die uns manche Medien dargestellt haben. Wir können nicht kontrollieren, was andere Leute sagen, alles was wir kontrollieren können, ist unsere eigene Leistung und die Art, wie wir Rugby spielen. Falls das manchen Leuten nicht gefällt, dann kann man eben nicht jedem gefallen", stellt er klar.

Alle Infos zum Rugby

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung