Radsport

Tour de France - 9. Etappe: Sensation! Degenkolb gewinnt Spektakel-Etappe nach Roubaix

Von SPOX
John Degenkolb hat ausgerechnet auf dem Weg nach Roubaix seinen ersten Sieg bei der Tour de France eingefahren.
© getty

John Degenkolb hat die deutsche Durststrecke bei der diesjährigen Tour beendet und sensationell die neunte Etappe auf dem Kopfsteinpflaster nach Roubaix gewonnen.

John Degenkolb hat die neunte Etappe der 105. Tour de France gewonnen und für den ersten deutschen Tagessieg in diesem Jahr gesorgt. Der 29-Jährige setzte sich auf dem Weg über das berüchtigte Kopfsteinpflaster über 156,5 km nach Roubaix im Sprint einer Ausreißergruppe vor dem Gesamtführenden Greg Van Avermaet und Yves Lampaert durch.

An gleicher Stelle hatte Degenkolb 2015 den bis dato größten Triumph seiner Karriere gefeiert. Dort hatte Degenkolb den Klassiker Paris-Roubaix gewonnen, musste jedoch in den darauffolgenden Jahren immer wieder herbe Rückschläge in seiner Karriere hinnehmen.

Im Januar 2016 zog er sich schwere Verletzungen zu, als ein Auto Degenkolbs Trainingsgruppe über den Haufen fuhr. Auch danach kassierte er viele Rückschläge - zuletzt kostete ihn ein Sturz ausgerechnet bei Paris-Roubaix einige Wochen Training.

Tour de France: Das Streckenprofil der 9. Etappe

Die neunte Etappe der Tour de France 2018 führt von Arras Citadelle nach Roubaix. Auf den 156,6 Kilometern gibt es lediglich zwei Sprintwertungen und keine Bergwertung, die Fahrer müssen allerdings über 15 Abschnitte mit Kopfsteinpflaster fahren, die zusammen circa 21,7 Kilometer lang sind.

Die Etappe dürfte also vor allem für die Gesamtwertung interessant werden, da die anspruchsvolle Strecke immer wieder zu Stürzen und Defekten an den Fahrrädern führt, die wertvolle Sekunden kosten können.

Beginn der Etappe ist um 12.35 Uhr, die Ankunft im Zielort dürfte zwischen 16.10 Uhr und 16.30 Uhr liegen.

Tour de France: Die 9. Etappe heute live im TV und Livestream sehen

Nachdem die gestrige Etappe durch das WM-Spiel unterbrochen wurde, zeigt die ARD den heutigen Teilabschnitt wieder in gewohnter Länge. Der Start ist ab 12.25 beim Schwesternsender One zu sehen, die ARD übernimmt ab 13.30 Uhr.

Auch Eurosport 1 zeigt das Rennen nicht komplett. Erst ungefähr eine Stunde vor Rennende, also um 15.09 Uhr, beginnt der Sender mit der Übertragung.

Die Sportschau bietet im Internet einen kostenlosen Livestream der Etappe an. Auch Eurosport zeigt das Rennen im Internet, dort benötigt ihr allerdings den kostenpflichtigen Eurosport Player.

Tour de France: Die 9. Etappe im Liveticker verfolgen

Sollte es euch nicht möglich sein, die Etappe auf einem dieser Weg zu verfolgen, bietet euch SPOX einen ausführlichen Liveticker der Etappe an.

Tour de France: Das sind die aktuellen Träger der Wertungstrikots

Bei den Wertungstrikots gab es auch nach der letzten Etappe keine Änderungen. Greg van Avermaet ist noch immer der Träger des Gelben Trikots, wird dieses aber wohl aufgrund der anstehenden Bergetappen nicht mehr lange halten können. Das Grüne Trikot trägt weiterhin der fünfmalige Sieger der Punktewertung Peter Sagan. Im Kampf um das gepunktete Trikot geht es erst richtig los, wenn in der kommenden Woche die schweren Etappen mit den großen Bergwertungen auf die Fahrer warten.

  • Gelbes Trikot (Gesamtklassement): Greg van Avermaet (BMC)
  • Grünes Trikot (Sprintwertung): Peter Sagan (Bora-Hansgrohe)
  • Gepunktetes Trikot (Bergwertung): Toms Skujins (Trek Segafredo)
  • Weißes Trikot (Bester Jungrofi): Sören Kragh Andersen (Team Sunweb)

Tour de France: So liefen die ersten acht Etappen

Die ersten acht Etappen wurden bisher vor allem von den Sprintern geprägt. Peter Sagan, Dylan Groenewegen und Fernando Gaviria haben jeweils zwei Etappensiege auf dem Konto, wobei Letzterer auf den letzten beiden Teilabschnitten gewann.

In die Gesamtwertung werden aber alle drei nicht eingreifen können. Im Kampf um das Gelbe Trikot haben viele Favoriten wie Chris Froome, Nairo Qunitana und Richie Porte bereits durch Defekte und Stürze einiges an Zeit auf die Spitze verloren.

Tour de France: Alle Etappen in der Übersicht

Wie immer besteht die Tour de France 2018 aus 21 Etappen, wobei es zwei Ruhetage gibt. Weitere Infos zu den Etappen gibt es hier.

EtappeVonNachStreckenlänge (in km)Zeitplan
1Noirmoutier-En-IleFontenay-Le-Comte18907.07.
2MouilleronLa Roche-Sur-Yon18308.07.
3CholetCholet35 (MZF)09.07.
4La BauleSarzeau19210.07.
5LorientQuimper20311.07.
6BrestGuerledan18112.07.
7FougeresChartres23113.07.
8DreuxAmiens18114.07.
9ArrasRoubaix15415.07.
10AnnecyLe Grand-Bornand15917.07.
11AlbertvilleSan Bernardo10818.07.
12Bourg-Saint-MauriceAlpe d'Huez17519.07.
13Bourg d'OisansValence16920.07.
14Saint-Paul-Trois-ChateauxMende18721.07.
15MillauCarcassonne18122.07.
16CarcassonneBagneres-De-Luchon21824.07.
17Bagneres-De-LuchonSaint-Lary-Soulan6525.07.
18Trie-Sur-BaisePau17226.07.
19LourdesLaruns20027.07.
20Saint-Pee-Sur-NivelleEspelette31 (EZF)28.07.
21HouillesParis11529.07.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung