Tour mit Schweigeminute für Opfer

SID
Samstag, 23.07.2016 | 11:21 Uhr
Tour de France,
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die Tour de France hat der Opfer des tödlichen Angriffs in München vor dem Start der 20. Etappe mit einer Schweigeminute gedacht. Vor Beginn des vorletzten Tagesabschnitts über 146,5 km von Megève nach Morzine versammelte sich das Fahrerfeld und hielt inne.

An der Spitze des Pelotons standen die Trikotträger um Spitzenreiter Chris Froome (Großbritannien) sowie der deutsche Meister André Greipel (Rostock). Auch Tour-Direktor Christian Prud'homme war in vorderster Reihe anwesend. Bereits nach dem Terroranschlag von Nizza am französischen Nationalfeiertag war bei der Frankreich-Rundfahrt der Opfer mit einer Schweigeminute gedacht worden.

Am frühen Freitagabend hatte ein Angreifer in einem Schnellrestaurant und einem Einkaufszentrum im Norden der bayerischen Landeshauptstadt mehrere Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt, bevor er sich offenbar selbst das Leben nahm.

Tour de France 2016: Die Gesamtwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung