Montag, 28.11.2016

Mountainbike: Sabine Spitz hat noch nicht genug

Sabine Spitz tritt weiter im Cross-Country an

Olympiasiegerin Sabine Spitz wird anders als erwartet auch im kommenden Jahr Mountainbike-Rennen im olympischen Cross-Country bestreiten. Das teilte die Goldmedaillengewinnerin von 2008 am Montag mit.

Ursprünglich hatte Spitz nach ihrem letzten Olympiastart im vergangenen Sommer in Rio de Janeiro nur noch bei Langstrecken-Rennen antreten wollen.

Nach dem langwierigen Genesungsprozess mit mehreren Operationen aufgrund eines entzündeten Schleimbeutels im Knie habe sie das Training wieder aufgenommen. "Ich bin froh, dass ich nach zehn Wochen Ruhigstellung wieder auf das Rad steigen kann", sagte Spitz: "In der Zeit ist mir klar geworden, dass ich auch noch weiter Cross-Country fahren will. Und was ich bei den Olympischen Spielen erlebt habe, war sicher nicht der Abschluss, den ich mir gewünscht habe."

In Rio hatte Spitz trotz des Handicaps durch das schon verletzte linke Knie den 19. Platz belegt. Ihr Saisonziel für 2017 ist die Mountainbike-Marathon-WM in Singen am 25. Juni. Als weiterer Höhepunkt kommt die Cross-Country-WM in Cairns/Australien Anfang September hinzu.

Alle Radsport-News


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.