Martin verpasst Sieg im Zeitfahren

SID
Freitag, 19.02.2016 | 17:47 Uhr
Tony Martin hat den Sieg beim Zeitfahren knapp verpasst
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Tony Martin hat den ersten Saisonsieg im Olympiajahr knapp verpasst. Im Einzelzeitfahren der 42. Algarve-Rundfahrt musste sich der 30-Jährige vom Team Etixx-Quick Step nach 18 Kilometern durch Sagres nur dem Schweizer Fabian Cancellara (Trek-Segafredo) geschlagen geben.

Martins Rückstand auf Cancellara betrug im Ziel knapp fünf Sekunden.

Der gebürtige Cottbuser übernahm auch aufgrund eines Sturzes des bisherigen Spitzenreiters Luis Leon Sanchez (Spanien/Astana) dennoch die Führung in der Gesamtwertung. Der viermalige Tour-Etappensieger war an einem Wendepunkt zu Fall gekommen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Genaue Angaben zu seinen Verletzungen lagen zunächst nicht vor.

Die 4. Etappe führt am Samstag über 194 km von São Brás de Alportel nach Tavira, im Ziel dürfte der zum Auftakt siegreiche Marcel Kittel (Arnstadt/Etixx) wieder um den Sieg sprinten. Die Rundfahrt endet am Sonntag mit einer Bergankunft in Alto do Malhão.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung