Radsport

Rodriguez erobert Führung

SID
Joaquim Rodriguez führt eine Sekunde vor Fabio Aru
© getty

Der frühere Tour-Dritte Fränk Schleck (Luxemburg/Trek) hat die schwere 16. Etappe der Spanien-Radrundfahrt im Alleingang für sich entschieden.

Auf dem 185 km langen Teilstück von Luarca nach Alto Ermita de Alba setzte sich der 35 Jahre alte überführte Dopingsünder aus einer Ausreißergruppe heraus im Zielanstieg ab und feierte seinen ersten Saisonerfolg.

Das Rote Trikot des Führenden eroberte der spanische Radstar Joaquim Rodriguez (Katjuscha) vom Italiener Fabio Aru (Astana). Nachdem Rodriguez seinen Rückstand durch seinen Etappensieg am Sonntag auf eine Sekunde verkürzt hatte, distanzierte er Aru durch eine Attacke 800 m vor dem Ziel um die nötigen zwei Sekunden.

Vor dem womöglich vorentscheidenden Einzelzeitfahren am Mittwoch über 38,7 km rund um Burgos beträgt Rodriguez' Vorsprung auf Aru eine Sekunde, der Pole Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) folgt mit 1:35 Minuten vor dem Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin/1:51 Minuten).

Das Finale der dreiwöchigen Rundfahrt steigt am kommenden Sonntag in Madrid.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung