Schauspieler Foster dopte

SID
Dienstag, 15.09.2015 | 15:49 Uhr
Ben Foster präsentiert seinen Armstrong-Film auf dem Filmfest in Toronto
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Um seine Rolle als Lance Armstrong im Film "The Program - Um jeden Preis" besonders realistisch darzustellen, hat Schauspieler Ben Foster gedopt. Dies gestand der 34 Jahre alte Amerikaner beim Filmfestival in Toronto ein, auf dem die Nacherzählung der Geschichte des Texaners vorgestellt wurde.

"Doping war nicht der Grund, warum Armstrong siegte. Aber es passte in die Doping-Kultur dieser Zeit, und es passte wahrscheinlich zu Armstrong. Ich wollte genau verstehen, wie sich diese Erfahrung anfühlt", sagte Foster, der während des Doping-Experiments "unter ärztlicher Aufsicht" stand.

Welche Drogen Foster nahm, der in dem Film den nach seiner Doping-Enttarnung lebenslang gesperrten Armstrong verkörpert, wurde nicht näher spezifiziert. Am 8. Oktober kommt der Film in die deutschen Kinos.

Armstrong gewann zwischen 1999 und 2005 sieben Mal die Tour de France, ehe er 2013 des Dopings überführt wurde. Im Anschluss wurden dem einstigen Radsport-Idol alle Toursiege aberkannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung