Silber und Gesamtsieg für Miriam Welte

SID
Sonntag, 19.01.2014 | 12:40 Uhr
Im Teamsprint bei Olympia 2012 konnte Welte die Goldmedaille gewinnen
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Olympiasiegerin Miriam Welte hat sich beim Bahnrad-Weltcup in Guadalajara/Mexiko den Gesamtsieg im 500-Meter-Zeitfahren gesichert. Der 27-Jährigen aus Kaiserslautern reichte beim dritten und letzten Weltcup der Saison in 33,736 Sekunden ein zweiter Platz hinter der Russin Anastasia Woinowa (33,645).

"Miriam hat nach einem Anfahrtsfehler den möglichen Sieg auf der ersten halben Runde verschenkt", sagte Trainer Frank Ziegler. Im Sprint belegte Welte den achten Platz.

Der Teamsprint-Dritte Joachim Eilers verpasste eine weitere Medaille. Im Keirin-Finale wurde der Chemnitzer disqualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung