Bahnrad-WM in Melbourne

Kristina Vogel holt Keirin-Bronze

SID
Samstag, 07.04.2012 | 13:00 Uhr
Kristina Vogel hat bei der Bahnrad-WM in Melbourne die Bronzemedaille im Keirin-Rennen gewonnen
© Getty
Advertisement
Ladies Championship Gstaad Women Single
SoLive
WTA Gstaad: Finale
World Matchplay
So14:00
World Matchplay: Tag 2 -
Nachmittags-Session
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
World Matchplay
So20:30
World Matchplay: Tag 2 -
Abend-Session
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
Stanford Bank of the West Classic: Halbfinals

Kristina Vogel hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Melbourne die Bronzemedaille im Keirin-Rennen der Frauen gewonnen.

Die 21-jährige Deutsche, die den Schlusssprint von vorne angezogen hatte, musste sich am Ende nur der Australierin Anna Meares, die Gold gewann, und der Russin Ekaterina Gnidenko geschlagen geben, die im Fotofinish vor Vogel Zweite wurde.

Es war Vogels zweite WM-Medaille nach Gold im Teamsprint. "Ich bin auch heute voll auf Angriff gefahren", sagte Vogel. "Ich bin sehr glücklich mit Bronze, immerhin ist es meine erste WM-Medaille in einer olympischen Einzel-Disziplin. Jetzt ist erstmal Party angesagt."

Im Sprint der Männer gab es einen Sieg am Grünen Tisch: Gregory Bauge aus Frankreich hatte zwar den zweiten Lauf gegen Jason Kenny aus Großbritannien verloren, wurde aber wegen eines unerlaubten Manövers seines Kontrahenten dennoch zum Sieger erklärt. Den ersten Lauf hatte der Franzose regulär gewonnen.

Bronze holte sich der Brite Chris Hoy vor Shane Perkins aus Australien. Die Deutschen Robert Förstemann und Stefan Bötticher waren bereits am Freitag im Viertelfinale ausgeschieden und kamen auf die Plätze fünf und sechs.

Meyer siegt mit spektakulärem Finish

Im Punktefahren der Männer gab es derweil einen weiteren Erfolg für das Ausrichterland. Cameron Meyer siegte mit einem spektakulären Finish.

Dem Australier gelang auf den letzten Metern noch ein Rundengewinn, mit dem er Ben Swift aus Großbritannien und den Belgier Kenny de Ketele im abschließenden Ranking noch abfing.

Im Omnium der Frauen sicherte sich Laura Trott aus Großbritannien den WM-Titel. Die 19-Jährige, die mit dem britischen Team bereits im Mannschafts-Verfolgungsfahren triumphiert hatte, verwies Annette Edmondson aus Australien und die Amerikanerin Sarah Hammer auf die Plätze zwei und drei. Lisa Brennauer verpasste als Elfte die Olympia-Qualifikation.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung