Britin Victoria Pendleton holt Titel im Sprint

SID
Freitag, 06.04.2012 | 15:03 Uhr
Victoria Pendleton hat sich bei der Bahn-WM in Melbourne die Goldmedaille im Sprint gesichert
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Victoria Pendleton hat bei der Bahnrad-WM im australischen Melbourne den Titel im Sprint gewonnen. Die Britin setzte sich im Finale gegen Simona Krupeckaite aus Litauen durch und profitierte dabei von den Kampfrichtern.

Nachdem sie den ersten Lauf souverän für sich entschieden hatte, wurde sie beim zweiten nach einer Ellenbogenberührung von Krupeckaite auf den letzten Metern abgedrängt und verlor das Rennen. Die Kampfrichter werteten den Lauf anschließend für Pendleton.

Zuvor hatte Katarzyna Pawlowska die Goldmedaille im Scratch Race gewonnen. Die Polin verwies am Freitag die Lokalmatadorin Melissa Hoskins sowie Kelly Druyts aus Belgien auf die weiteren Plätze.

Eine Medaille verpassten unterdessen die deutschen Fahrer Robert Förstemann und Stefan Bötticher im Sprint. Beide schieden im Viertelfinale aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung