Pferdesport

Kutscher verpasst haarscharf Sieg

SID
Marco Kutscher verpasst haarscharf den Sieg in Oslo
© getty

Beim Weltcup-Auftakt der Springreiter in Oslo hat Marco Kutscher den Sieg nur um sieben Hundertstelsekunden verpasst. Dem Team-Europameister von 2011 aus Bad Essen gelang auf Cristallo im Stechen ein fehlerfreier Umlauf in 34,29 Sekunden.

Der Niederländer Jur Vrieling war jedoch auf Zirocco Blue mit 34,22 Sekunden einen Tick schneller als der 39-Jährige. Dritter wurde London-Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz mit Nino des Buissonnets (0 Fehlerpunkte/35,22).

Meredith Michaels-Beerbaum verpasste auf Fibonacci bei der ersten von elf Weltcup-Stationen als Vierte (0/36,89) knapp das Podium. CHIO-Champion Christian Ahlmann wurde mit Cornado II 13., Philipp Weishaupt belegte auf Chico Platz 17, Marcus Ehning platzierte sich mit Comme il faut auf Rang 19 und Daniel Deußer wurde 25. mit Fyloe V. Claeyssenhof.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung