Pferdesport

Yorkshire Oaks im Mittelpunkt

SID
Heute stehen auf der Rennbahn in York die Yorkshire Oaks im Mittelpunkt
© OneXTwo

Am zweiten Tag des Ebor Festivals in York stehen die Darley Yorkshire Oaks (4. Rennen/16.40 Uhr/310.000 Pfund/2400 Meter) im Mittelpunkt.

Im Vorjahr gewann Midday, die gestern bei der Eröffnungsveranstaltung in den Juddmonte International Stakes den Ehrenplatz hinter ihrem Trainingsgefährten Twice Over belegte.

Im Aufgebot der heutigen Gruppe-1-Prüfung verbleiben nach der Abmeldung von Snow Fairy acht Ladies, von denen vier den Derby-Jahrgang vertreten. Blue Bunting (Frankie Dettori), Banimpire (Kevin Manning), Wonder Of Wonders (Seamus Heffernan) und Laughing Lashes (Fran Berry).

Rumh krasse Außenseiterin

Exakt dieses Quartett machte in der Reihenfolge im Vormonat auf dem Curragh die Darley Irish Oaks unter sich aus und es wäre keine Überraschung wenn das Ergebnis so oder ähnlich wieder zustande käme.

Von den älteres Stuten wird die Zweite der Lancashire Oaks, Vita Nova (Tom Queally), und die in den Nassau Stakes um den vierten Platz kämpfende Crystal Capella (Kieren Fallon) im Vordertreffen erwartet. Dagegen werden Rumh (William Buick) und Brushing (Paul Hanagan) als krasse Außenseiterinnen gehandelt.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Crown Dependency - Hestian - West Leake Diman

2. Rennen: Gamilati - Angels Will Fall - Shumoos

3. Rennen: Markazzi - Pintura - Smarty Socks

4. Rennen: Blue Bunting - Crystal Capella - Wonder Of Wonders

5. Rennen: Wild Coco - Field Of Miracles - Set To Music

6. Rennen: Deauville Flyer - Tuscan Gold - Plato

Alles zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung