Dante Festival in York

Traditionelles Dante Festival in York

SID
Mittwoch, 11.05.2011 | 17:56 Uhr
Am 11. Mai steht das Dante Festival in York auf dem Programm
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Das traditionelle Dante Festival auf dem Racecourse in York bietet bis einschließlich Freitag jede Menge Listen- und Grupperennen und sieht vor allem den Derby-Jahrgang im Vordergrund, denn so mancher Kandidat war auch im ‚Blauen Band' als Sieger auszumachen, wie der Vorjahressieger der Dante Stakes Cape Blanco, der sich bekanntlich das Irish Derby nicht nehmen ließ.

Das heutige Hauptereignis spricht in den Musidora Stakes (3. Rennen/15.30 Uhr/65.000 Pfund/3200 m) den dreijährigen Stuten-Jahrgang an, wobei die Gruppe-3-Prüfung mit nur fünf Ladies äußerst dünn besetzt ist. Mit Frankel besitzt Khalid Abdullah bereits ein Ausnahme-Talent in seinem Stall und Arziona Jewel (Tom Queally) könnte womöglich die Top-Stute sein, die die' grün-rosa-weißen' Rennfarben des saudischen Prinzen vertritt und von Henri Cecil trainiert wird.

Bei ihrem jüngsten Maiden-Triumph in Sandown hinterließ sich zumindest den Eindruck eines besseren Pferdes, doch blindes Vertrauen ist bei ihr nicht angesagt, da auch Aidan O'Brien mit der in Dundalk vielversprechend debütierenden Amazing Beauty (Ryan Moore) ein von den Buchmachern mitfavorisiertes Pferd an den Ablauf bringt.

Mit dem heutigen Kurs vertraut ist Barefoot Lady (Paul Hanagan), die im Oktober in den Rockingham Stakes auf Listen-Ebene einen anständigen Ehrenplatz belegte und heuer in Newmarket in den Nell Gwyn Stakes zur Gruppe-3-Siegerin avancierte.

Zuletzt in den englischen 1000 Guineas wurde knapp geschlagene Fünfte, endete aber u.a. vor den hochgehandelten Havant und Moonlight Cloud. Joviality (William Buick) schrammte bei zwei Lebensstarts jeweils knapp an der vollen Punktzahl vorbei, gefiel aber auch in der Niederlage und wäre ebenso im Vordertreffen denkbar, während Whey Sauce (Jack Mitchell) wenig zu bieten hat und deshalb als krasse Außenseiterin gehandelt wird.

Eine Stufe weiter höher angesiedelt sind die Duke of York Blue Square Stakes (4. Rennen/16.00 Uhr/100.000 Pfund/1200 m) mit 14 Pferden der Sprint-Klasse. Mit von der Partie ist Vorjahressieger Prime Defender (R. Winston), der allerdings völlig an Form verloren hat, bei drei Saison-Starts durchwegs außerhalb der honorierten Ränge endete und deshalb nur zur Gruppe der Außenseiter zählt.

Sehr viel mehr Geld wird auf Markab (Pat Cosgrave) unterwegs sein, der in der vergangenen Saison auf höchster Gruppe-Stufe Zweiter in den King's Stand Stakes wurde und als krönenden Abschluss den Haydock Sprint Cup gewinnen konnte. Die Schlagkraft des Candy-Schützlings bekam Regal Parade (Adrian Nicholls) in Haydock zu spüren, als er nur auf Platz sechs einkam, doch davor in den Shadwell Stakes war der Nicholls-Vertreter das klar bessere Pferd, als Markab nur Sechster wurde.

Beim bislang einzigen Saisonstart auf dem Curragh in den Gladness Stakes sprang für Regal Parade nur Platz fünf heraus, ein Ergebnis, das heute nach oben korrigiert werden sollte. Der Diadem-Stakes-Zweite Dalghar (Jimmy Fortune), der aktuelle Newmarket-Listensieger und Dritter des Haydock Sprint-Cups Genki (Steve Drowne), die einstige Jahrgangshoffnung von Godolphin, Delegator (Frankie Dettori) und die stärkste Stute im Feld, Rose Blossom (Paul Hanagan), vervollständigen den engsten Kreis der Favoriten.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Taqleed - Pekan Star - Pleasant Day

2. Rennen: Shropshire - Baptist - Chiswick Bey

3. Rennen: Arizona Jewel - Joviality - Amazing Beauty

4. Rennen: Markab - Regal Parade - Dalghar

5. Rennen: Satwa Moon - Becausewecan - Lovers Causeway

6. Rennen: Monnoyer - Ponty Acclaim - Hamza

7. Rennen: Sud Pacifique - Rain Mac - Discovery Bay

Pferdesport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung