Finne siegt mit VW

Latvala gewinnt Rallye Mexiko

SID
Sonntag, 06.03.2016 | 21:44 Uhr
VW landete in Mexiko einen Doppelsieg
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Volkswagen-Pilot Jari-Matti Latvala hat die Rallye Mexiko gewonnen und Weltmeister und Teamkollege Sébastien Ogier im dritten Saisonlauf die erste Niederlage zugefügt. Der Finne verteidigte seine Führungsposition auf den letzten beiden Wertungsprüfungen am Sonntag und verwies den Franzosen Ogier (+ 1:05,0 Minuten) auf den zweiten Platz.

Dritter wurde der Spanier Dani Sordo (Hyundai/+ 3:37,9).

Mit dem 16. Karriere-Erfolg bescherte Latvala seinem Fahrzeughersteller zudem die längste Siegesserie in der Geschichte Rallye-Weltmeisterschaft, VW gelang in Mexiko saisonübergreifend der zwölfte Erfolg nacheinander. Letztmals stand im April 2015 bei der Rallye Argenitnien kein VW-Pilot auf dem Podest ganz oben.

Erfolg nach Rückschlägen

"Ich bin sehr glücklich und zufrieden, es ist ein großartiges Resultat nicht nur für mich, sondern für das gesamte Team. Nach den enttäuschenden Ergebnissen bei den ersten zwei Läufen war es wichtig, endlich Punkte einzufahren", sagte Latvala.

Der 30-Jährige war bei den ersten beiden WM-Läufen in Monte Carlo und Schweden ohne Punkte geblieben. Ogier, der beide Rennen gewann, reiste mit 23 Punkten Vorsprung auf Andreas Mikkelsen (VW) nach Mexiko. Der Norweger schied nach einem Unfall auf der 15. Wertungsprüfung am Samstag aus.

Alles zur Rallye-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung