Ogier weiter souverän vorn

SID
Samstag, 24.01.2015 | 17:16 Uhr
Sebastien Ogier steht vor dem Sieg bei der Rallye Monte Carlo
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Weltmeister Sebastien Ogier fährt bei der legendären Rallye Monte Carlo souverän seinem ersten Sieg des Jahres entgegen. Der Volkswagen-Pilot aus Frankreich beendete die dritte Etappe des ersten WM-Laufs am Samstag als Spitzenreiter und geht mit 42,8 Sekunden Vorsprung auf Teamkollege Jari-Mati Latvala (Finnland) in die abschließenden drei Wertungsprüfungen am Sonntag.

Rekordweltmeister Sebastien Loeb zeigte auch am dritten Tag seine Klasse, seine Siegchancen hatte der "Gaststarter" aber bereits durch einen Fahrfehler am Freitag eingebüßt.

Schnee und Eis sorgten auch am Samstagmorgen für schwierige Verhältnisse, Ogier reagierte darauf mit einer vorsichtigen Fahrt über den mit gut 50 Kilometern längsten Teilabschnitt. "Wir sind auf Nummer sicher gegangen, auf allen eisigen Stellen war ich sehr langsam unterwegs", sagte Ogier: "Ich musste nichts riskieren." Trotz eines Zeitverlusts auf Latvala von gut 40 Sekunden hielt Ogier eine beruhigende Führung, die er bis zum Abend verteidigte.

Loeb gibt bei der "Monte" nur ein kurzes Comeback in der WRC, in Zukunft will er sich weiter auf die Tourenwagen-WM konzentrieren. Doch auch am Samstag zeigte der neunmalige Weltmeister, dass er aus dem Stand zu den besten Fahrern im Feld gehört.

Loeb bereits aus dem Rennen

Bereits vier Prüfungs-Bestzeiten hatte der 40-Jährige am Abend auf dem Konto und damit zwei mehr als Ogier, in der Gesamtwertung spielt Loeb dennoch keine Rolle mehr. Im Citroën DS3 hatte er am Freitag durch einen selbst verschuldeten Schaden an der linken Hinterradaufhängung abbrechen müssen und die obligatorische zehnminütige Zeitstrafe erhalten.

Auch der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica zeigt mit insgesamt bereits vier Siegen aus den ersten elf Prüfungen seine Klasse am Steuer, doch der Pole leistete sich auch die beinahe schon gewohnten Aussetzer.

Bereits am Donnerstag hatte Kubica durch einen Ausritt viel Zeit verloren, anschließend musste er die Etappe mit Elektronik-Problemen abbrechen. Auch der 30-Jährige durfte nur mit zehnminütiger Strafe wieder an den Start gehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung