Motorsport

Sechste OP bei Motocrosser Roczen

SID
Ken Roczen muss erneut operiert werden

Motocrosser Ken Roczen ist nach seinem folgenschweren Sturz in Anaheim/Kalifornien bereits fünfmal operiert worden und muss sich noch zwei weiteren Eingriffen unterziehen.

"Hatte gerade OP #5 und am Freitag kommt die nächste. Dann bin ich acht Tage zu Hause, bevor bei der letzten alles in Ordnung gebracht wird", schrieb der Thüringer bei Instagram.

Roczen (22) hatte sich auf der dritten Station der Supercross-WM eine Reihe von Verletzungen am linken Unterarm zugezogen.

Handgelenk und Ellbogen waren ausgerenkt, dazu erlitt der frühere MX2-Weltmeister aus Mattstedt einen Trümmerbruch in der Speiche.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung