Sonntag, 09.11.2014

MotoGP-Saisonfinale in Valencia

Bradl zum Abschied Achter

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat sich mit einer ordentlichen Vorstellung vom Team LCR Honda verabschiedet. Beim Saisonfinale in Valencia wurde der 24-Jährige im letzten Rennen für die Italiener Achter. Der Zahlinger, der die WM mit 117 Punkten als Neunter abschloss, fährt in der kommenden Saison für Forward-Yamaha.

Stefan Bradl gelang zum Saisonfinale ein ordentlicher achter Platz
© getty
Stefan Bradl gelang zum Saisonfinale ein ordentlicher achter Platz
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda) feierte beim 18. Lauf überlegen seinen 13. Saisonsieg und stellte den nächsten Rekord auf. Nie zuvor hat ein Fahrer in der Königsklasse so viele Rennen in einem Jahr für sich entschieden.

Der italienische Superstar Valentino Rossi wurde Zweiter und behauptete die zweite Position im Gesamtklassement, da sich sein Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo (Spanien) mit einem überflüssigen Wechsel auf eine Maschine mit Regenreifen aller Chancen beraubte und aufgab. Dritter in Valencia wurde Dani Pedrosa (Spanien/Honda).

Für den von Position zehn gestarteten Bradl beginnt direkt die Vorbereitung für das nächste Jahr. Der Bayer wird schon am Montag für seinen neuen Rennstall in Valencia testen. Bradl war seit seinem MotoGP-Debüt 2012 für LCR gefahren.

Die MotoGP in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Der Sachsenring ist eine geschichtsträchtige Rennstrecke

Sachsenring feiert am Himmelfahrtstag 90. Jubiläum

Nicky Haydens Familie stimmt einer ORganspende zu

Nicky Hayden: Familie gibt Zustimmung zur Organspende

Valentino Rossi war nach dem bitteren Aus enttäuscht

Rossi nach bitterem Aus enttäuscht: "Es ist eine Schande"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.