Australien-GP

Rekord-Pole für Marquez

SID
Samstag, 18.10.2014 | 12:13 Uhr
Marc Marquez fährt in deiser Saison in einer anderen Liga
© getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nächster Meilenstein für MotoGP-Weltmeister Marc Marquez: Beim Qualifying zum 16. WM-Lauf auf Phillip Island/Australien sicherte sich der 21-jährige Spanier in 1:28,408 Sekunden bereits seine zwölfte Pole Position der Saison. Damit egalisierte der Honda-Pilot die Bestmarken der Australier Mick Doohan (1997) und Casey Stoner (2011).

Der Zahlinger Stefan Bradl (Honda) fuhr mit fast sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Startplatz elf für das drittletzte Saisonrennen.

In der Moto2-Klasse drehte WM-Spitzenreiter Esteve Rabat (Spanien/Kalex) die schnellste Runde auf dem 4,445 km langen Kurs. Sandro Cortese (Kalex) überzeugte als Sechster, Marcel Schrötter (Tech 3) und Jonas Folger (Kalex) fuhren auf die Startplätze zehn beziehungsweise 14.

In der Moto3-Klasse fuhren die deutschen Talente abermals hinterher: Luca Grünwald (Waldkraiburg/Kalex) belegte Platz 21, Philipp Öttl (Kalex) kam auf Rang 30. Die Pole Postion sicherte sich Marc Marquez' jüngerer Bruder und WM-Leader Alex Marquez (Honda).

Die aktuelle MotoGP-Fahrerwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung