Titanplatte und Schrauben entfernt

SID
Freitag, 15.11.2013 | 18:00 Uhr
Dani Pedrosa schloss die MotoGP-Saison auf dem dritten Platz der Gesamtwertung ab
© getty

Der dreimaligen Weltmeister Dani Pedrosa musste unters Messer. Dem Honda-Piloten sind bei einer Operation eine Titanplatte und 13 Schrauben entfernt worden.

Der Spanier hatte sich vor zwei Jahren in Le Mans nach einer Kollision mit dem fünf Monate später tödlich verunglückten Italiener Marco Simoncelli das rechte Schlüsselbein gebrochen. Danach war der Bruch fixiert worden.

In der abgelaufenen Saison brach Pedrosa (28) im Training zum Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring das linke Schlüsselbein. Der Honda-Pilot ging am darauffolgenden Wochenende in Laguna Seca/Kalifornien an den Start.

Allerdings im Glauben, dass der Knochen nur angeknackst sei. Erst nach der Heimkehr wurde in Spanien festgestellt, dass es sich um einen Bruch handelte.

Daniel Pedrosa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung