Auer erstmals auf Pole

Wehrlein klar vor Ekström

SID
Samstag, 26.09.2015 | 11:22 Uhr
Pascal Wehrlein hat sich eine gute Ausgangsposition geschaffen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Im DTM-Meisterschaftskampf hat sich der Gesamtführende Pascal Wehrlein (Worndorf/Mercedes) eine gute Ausgangsposition für den 15. Saisonlauf auf dem Nürburgring am Mittag geschaffen. Im Qualifying auf dem Eifelkurs belegte der Formel-1-Ersatzfahrer den dritten Platz hinter Markenkollege Lucas Auer (Österreich) und BMW-Pilot Maxime Martin (Belgien).

Wehrleins ärgster Titelrivale Mattias Ekström (Schweden/Audi), der im Gesamtklassement 14 Punkte Rückstand aufweist, kam mit den kühlen Bedingungen nach Nebelauflösung nicht zurecht und geht lediglich von Rang 17 ins Rennen.

Im viertplatzierten Bruno Spengler (BMW/Kanada), den Audi-Piloten Edoardo Mortara (Italien) auf Rang fünf, Jamie Green (Großbritannien) auf Rang sieben und Titelverteidiger Marco Wittmann (Markt Erlbach/BMW) auf Rang zwölf setzten sich sogar noch vier Piloten mit Außenseiterchancen im Titelkampf vor Ekström, der auf dem Nürburgring bereits zweimal gewann.

Qualifying zwischenzeitlich abgebrochen

Nach einem kapitalen Unfall von Audi-Pilot Adrien Tambay (Frankreich) war das Qualifying zwischenzeitlich abgebrochen worden.

Am Sonntag findet auf dem Eifelkurs auch der 16. Saisonlauf statt, das Qualifying startet um 10.55 Uhr. Das traditionelle DTM-Saisonfinale steigt am 17./18. Oktober auf dem Hockenheimring.

Die DTM in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung