Motorsport

Presse huldigt Mick Schumacher nach Formel-3-Triumph: "Im Namen des Vaters"

SID
Mick Schumacher ist Europameister.
© getty

Italiens Presse liegt Michael Schumachers Sohn Mick zu Füßen. Nach dem vorzeitigen Triumph in der Formel-3-Europameisterschaft am Samstag auf dem Hockenheimring wird der 19-Jährige von den Zeitungen im Schumi-Land gefeiert.

"Im Namen des Vaters: Hockenheim hat einen historischen Tag erlebt. Seit Samstag ist ein neuer Schumi im goldenen Album des Motorsports eingetragen worden", schrieb die Gazzetta dello Sport.

14 Jahre nach dem letzten Formel-1-Triumph von Michael Schumacher im Ferrari gebe es laut der Gazzetta "einen Erben in der Schumacher-Dynastie". Der Corriere dello Sport schrieb dazu passend: "Er wandelt auf den Spuren des Vaters, der denselben Titel jedoch mit 21 Jahren erobert hatte, während Mick erst 19 ist."

Für Tuttosport steht fest: "Der Name Schumacher wird weiter eine wichtige Rolle im Motorsport der nächsten Jahre spielen."

Dabei sei alles möglich, glaubt der Corriere della Sera: "Er kann davon träumen, Formel-1-Champion zu werden. Der Weg ist zwar noch sehr lang, doch der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters hat die Weichen für eine erfolgreiche Karriere gestellt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung