Motorsport

DTM-Pilot Auer wird Zweiter

SID
Lucas Auer belegt bei den ADAC GT Masters den zweiten Platz

DTM-Pilot Lucas Auer (Österreich) hat sein Gastspiel im ADAC GT Masters mit einer Podiumsplatzierung beendet. Der 22 Jahre alte Neffe des DTM-Chefs Gerhard Berger belegte beim zweiten Rennen auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg an der Seite seines Partners Sebastian Asch (Ammerbuch) den zweiten Rang.

DTM-Pilot Lucas Auer (Österreich) hat sein Gastspiel im ADAC GT Masters mit einer Podiumsplatzierung beendet. Der 22 Jahre alte Neffe des DTM-Chefs Gerhard Berger belegte beim zweiten Rennen auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg an der Seite seines Partners Sebastian Asch (Ammerbuch) den zweiten Rang.

Schneller als Auer/Asch waren nur Rolf Ineichen (Schweiz) und Christian Engelhart (Wolnzach) im Lamborghini Huracán GT3 des österreichischen Teams Grasser Racing. Das Duo Daniel Keilwitz/Jules Gounon (Villingen/Frankreich) vom Team Callaway Competition wurde in der Corvette C7 Dritter.

Auer, derzeit Spitzenreiter der DTM, war bei seinem ersten Rennen am Samstag im Mercedes-AMG GT3 des Teams BWT Mücke Motorsport Vierter geworden. Am Sonntag sicherte er sich und seinem Partner den zweiten Rang dank eines starken Überholmanövers in der Schlussphase.

Viel Zeit zur Erholung bleibt dem Mercedes-Piloten nicht: Am kommenden Wochenende geht es in der DTM mit den Saisonrennen fünf und sechs in Budapest weiter.

Alle Motorsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung