Formel-4-Testfahrten

Mick Schumacher Schnellster

SID
Dienstag, 05.04.2016 | 20:04 Uhr
Mick Schumacher zeigte am Montag und Dienstag konstante Leistungen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Mick Schumacher ist zehn Tage vor dem Start der zweiten Saison in der ADAC Formel 4 bereits in guter Form. Schumacher, der in diesem Jahr für das italienische Prema Powerteam startet, setzte bei den offiziellen Testtagen in Oschersleben in 1:26,492 Minuten die Bestzeit.

Am 15. April startet die Formel-Nachwuchsserie in Oschersleben in ihr zweites Jahr.

Der 17 Jahre alte Schumacher überzeugte am Montag und Dienstag mit seiner Konstanz. In drei von sieben Durchgängen war er ganz vorne, Rang sechs war noch sein schlechtestes Ergebnis.

In seiner Premierensaison hatte er in Oschersleben seinen ersten und bisher einzigen Formel-4-Sieg geholt und in der Gesamtwertung letztlich Rang zehn belegt. Im Februar 2016 folgte sein Wechsel vom Rennstall des Niederländers Frits van Amersfoort zu Prema.

Bei den Testtagen gab zudem der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Ralf Schumacher sein Debüt als Teamchef des neuen Rennstalls US Racing, bei dem er an der Seite von Gerhard Ungar arbeitet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung