Schumacher bei Unfall unverletzt

SID
Samstag, 06.06.2015 | 17:09 Uhr
Mick Schumacher hat seinen ersten Crash unbeschadet überstanden
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Mick Schumacher (16) hat seinen ersten Crash in der ADAC Formel 4 unverletzt überstanden. Im österreichischen Spielberg krachte der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher bereits in der ersten Runde in einen Reifenstapel.

Schumacher berührte einen vor ihm fahrenden Konkurrenten und zerstörte sich dabei den rechten Vorderreifen sowie den Frontflügel. Anschließend verlor er bei einem zweiten Kontakt mit einem Konkurrenten den linken Vorderreifen.

Die umherfliegenden Teile richteten glücklicherweise keinen weiteren Schaden an, während Schumacher schnell und ohne Hilfe aus seinem Fahrzeug kletterte. Mit erhobenem Daumen zeigte er an, dass der Unfall glimpflich verlaufen war. "Ich bin ok und greife morgen wieder an", sagte Schumacher, der natürlich gerne länger auf der Strecke geblieben wäre, "schade, dass mein Rennen so schnell zu Ende war."

Seinen Unfallhergang schilderte Schumacher so: "Ich holte mit mehr Schwung auf das Mücke-Auto vor mir auf und wollte innen vorbei, aber er zog auch nach innen, so dass ich nach links zog, um so vorbei zu kommen. Er bremste unerwartet früh, und ich traf ihn beim Ausweichen mit meiner rechten Vorderseite und leider links dann auch das Jenzer-Auto, so dass beide Reifen ab waren und ich nichts mehr machen konnte."

Eriksson gewinnt souverän

Schumacher, der beim Saisonauftakt in Oschersleben vor sechs Wochen das dritte Rennen gewonnen hatte, war auf dem Red Bull Ring im Mittelfeld gestartet, nachdem er im Qualifying am Samstagmorgen den 18. Platz belegt hatte.

Der Schwede Joel Eriksson (Motopark) feierte nach seiner Pole Position einen Start-Ziel-Sieg, der zweitplatzierte Este Ralf Aron (Prema Powerteam) setzte sich mit 63 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung.

Schumacher, der für Van Amersfoort Racing fährt, geht beim zweiten Lauf am Sonntag (12.00 Uhr) von Rang 16 aus ins Rennen, im dritten Lauf (17.30 Uhr) muss der nach Oschersleben beste Rookie der Serie sich allerdings nach seinem Aus am Samstag ganz weit hinten anstellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung