Bei den "24 Stunden von Le Mans"

Hülkenberg fährt für Porsche

SID
Donnerstag, 27.11.2014 | 16:50 Uhr
Nico Hülkenberg steht vor einer neuen Herausforderung
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Nico Hülkenberg (27/Emmerich) wagt einen Abstecher zum 24-Stunden-Rennen in Le Mans und wird beim legendären Langstrecken-Klassiker im kommenden Jahr für Porsche starten.

Wie die Stuttgarter Sportwagenschmiede am Donnerstag bekannt gab, wird Hülkenberg den dritten 919 Hybrid steuern. Mit wem sich Hülkenberg das Cockpit teilt, ist noch offen.

Die "24 Stunden von Le Mans" finden 2015 am 13. und 14. Juni statt. Hülkenberg wird aber bereits das Sechsstundenrennen von Spa (2. Mai) mit Porsche bestreiten. "Ich bin sehr froh, dass der Formel-1-Kalender dieses Engagement 2015 zulässt, und ich bin meinem Formel-1-Team Sahara Force India sehr dankbar für die Freigabe. Das ist nicht selbstverständlich", sagte Hülkenberg.

Porsche war im vergangenen Juni erstmals seit 16 Jahren wieder auf der Rennstrecke an der Sarthe angetreten. Dabei hatte der frühere Formel-1-Star Mark Webber drei Stunden vor Schluss sogar an der Spitze gelegen, ehe er seine Sieghoffnungen wegen eines Antriebsdefekts begraben musste.

Auch das zweite Auto wurde durch technische Schwierigkeiten zurückgeworfen. Audi feierte einen Doppelsieg.

Niko Hülkenberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung