Leichtathletik

Leichtathletik: Christoph Harting und Katharina Molitor verpassen EM-Norm

SID
Leichtathletik: Christoph Harting und Katharina Molitor verpassen die EM-Norm.

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting und die ehemalige Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor haben ihre ersten Chancen zur Qualifikation für die Heim-EM in Berlin (7. bis 12. August) vergeben. Der Berliner Harting wurde beim Winterwurf-Weltcup im portugiesischen Leiria mit 62,88 m Vierter und verpasste die Norm (64,00 m) um gut einen Meter.

Molitor (Leverkusen) verfehlte die benötigte Weite von 60,00 m als Dritte nur um 20 Zentimeter. Besser machte es Christin Hussong (Zweibrücken), die mit 60,02 m die Norm knackte und hinter der Norwegerin Sigrid Borge (62,42 m) Platz zwei belegte.

Kugelstoßerin Lena Urbaniak (Filstal) wurde mit 16,73 m Achte und verpasste die Norm (17,50 m) deutlich. Es siegte die Ungarin Anita Marton mit 19,12 m. Den Diskuswettbewerb gewann der Schwede Daniel Stahl mit einer Weite von 66,81 m.

Am Sonntag greift auch Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter ins Geschehen ein. Für den 24-Jährigen aus Offenburg sollte die Norm von 81,50 m allerdings Formsache sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung