Trio legt Berufung ein

SID
Montag, 01.02.2016 | 15:19 Uhr
Die IAAF verhängte drei lebenslange Sperren gegen Funktionäre
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die im Zuge des Dopings- und Korruptionsskandals vom Leichtathletik-Weltverband IAAF lebenslang gesperrten Walentin Balachnitschew, Alexej Melnikow und Papa Massata Diack haben vor dem CAS Berufung gegen ihren Bann eingelegt. Das gab der internationale Sportgerichtshof am Montag bekannt.

Wann der Fall verhandelt wird, steht noch nicht fest.

Gabriel Dolle, ehemaliger Direktor des Anti-Doping-Programms der IAAF, verzichtet darauf, gegen seine Fünf-Jahres-Sperre vorzugehen. Die Ethik-Kammer der IAAF hatte die Sperren am 7. Januar ausgesprochen.

Der ehemalige russische Verbandspräsident und IAAF-Schatzmeister Balachnitschew sowie Melnikow, Russlands ehemaliger Cheftrainer, sollen zusammen mit Papa Massata Diack ein Korruptionssystem installiert haben, um positive Doping-Proben russischer Athleten gegen Zahlung von Schmiergeldern zu vertuschen.

Papa Massata Diack war unter seinem Vater Lamine Diack Marketing-Berater der IAAF. Gegen beide läuft in Frankreich ein Ermittlungsverfahren. Lamine Diack soll für sein Schweigen mehr als eine Million Euro kassiert haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung