Tätigkeit als Architekt intensiviert

Schlangen beendet seine Karriere

SID
Mittwoch, 05.11.2014 | 13:51 Uhr
Carsten Schlangen (vorne) widmet sich in Zukunft stärker seiner Karriere nach dem Leistungssport
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

1500-Meter-Spezialist Carsten Schlangen (Berlin) hängt seine Laufschuhe an den Nagel. Der Vize-Europameister von 2010 will sich in Zukunft stärker auf seine Karriere nach dem Leistungssport konzentrieren. Dies teilte der Berliner Leichtathletik-Verband am Mittwoch mit.

Seine freiberufliche Tätigkeit als Architekt hat der 33-Jährige bereits intensiviert, mit dem Jahreswechsel soll eine Festanstellung folgen.

"Es war ein Seuchenjahr", sagte Schlangen über die Saison 2014, in der er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte und die Qualifikation für die EM in Zürich knapp verpasste: "Ich konnte nicht zeigen, was ich eigentlich kann."

Zweimal schaffte es Schlangen bei Olympia ins Halbfinale, 2008 in Peking fehlten nur 18 Hundertstel zum Finale. Bei der EM 2010 in Barcelona gewann er überraschend die Silbermedaille, und bei deutschen Meisterschaften gab es insgesamt sechsmal Gold im Freien über die Spezialstrecke. Mit seiner persönlichen Bestzeit aus dem Jahr 2012 (3:33,64 Minuten) steht Schlangen auf Platz sieben der ewigen DLV-Bestenliste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung