Leichtathletik

Bayern fordert Anti-Doping-Gesetz

SID
Doping ist eines der größten Probleme im Sport
© getty

Bayern macht sich weiter für die Einführung eines Anti-Doping-Gesetzes in Deutschland stark. "Doping ist der größte Feind des Sports", sagte Bayerns Justizminister Winfried Bausback (CSU) am Rande der deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm: "Der Sport kann des Themas Doping nicht alleine Herr werden."

Zudem setzte Bausback Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) unter Druck, endlich zu handeln: "Ich hoffe, dass wir Ende des Jahres einen Gesetzesentwurf aus Berlin bekommen."

Bausback hatte bereits im März dieses Jahres seinen Entwurf eines Gesetzes zum "Schutz der Integrität des Sports" vorgestellt.

Dieses soll nicht nur die strafrechtliche Verfolgung von Dopern ermöglichen, sondern auch die Verfolgung von Bestechung, Korruption und Manipulation. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) setzt sich schon lange für ein Anti-Doping-Gesetz ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung