Leichtathletik

Bailey-Cole holt Gold über 100 Meter

SID
Kemar Bailey-Cole (M.) holte sich bei den Commonwealth Games die Goldmedaille
© getty

In Abwesenheit von Olympiasieger und Weltrekordhalter Usain Bolt hat dessen jamaikanischer Landsmann und Trainingspartner Kemar Bailey-Cole die Goldmedaille über 100 Meter bei den 20. Commonwealth Games gewonnen.

Hierzu genügte dem 22-Jährigen die durchschnittliche Zeit von 10,00 Sekunden. Der Engländer Adam Gemili holte sich in Glasgow Silber in 10,10 Sekunden, der Jamaikaner Nickel Ashmeade (10,12) gewann Bronze.

Bei den Frauen musste die zweimalige Weltmeisterin Veronica Campbell-Brown drei Monate nach Aufhebung ihrer Dopingsperre durch den Sportgerichtshof CAS eine Niederlage einstecken. Ihre 11,03 waren zu wenig im Vergleich zu den 10,85 der Nigerianerin Blessing Okagbare. Bronze ging an Campbell-Browns Teamkollegin Kerron Stewart (11,07).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung