Geh-Olympiasiegerin

Kaniskina hört auf

SID
Mittwoch, 13.11.2013 | 11:37 Uhr
2008 konnte Kaniskina bei Olympia in Peking Gold holen
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Drei Monate nach ihrem rätselhaften Ausfall bei der Leichtathletik-WM in Moskau hat Russlands Geher-Olympiasiegerin Olga Kaniskina ihre Karriere beendet.

"Kaniskina ist auf jeden Fall zurückgetreten", sagte der russische Cheftrainer Walentin Maslakow. Die 29-Jährige ist als Olympiasiegerin 2008 von Peking sowie dreimalige Weltmeisterin (2007, 2009, 2011) eine der erfolgreichsten Geherinnen überhaupt.

Bei der Heim-WM in der russischen Hauptstadt war Kaniskina kurz vor dem Wettkampf wie ihr Landsmann Sergej Kirdjapkin, Olympiasieger von 2012 über 50 km, aus dem russischen Aufgebot gestrichen worden.

Gründe für die Maßnahme nannte Russslands Verband damals nicht, allerdings machten danach Doping-Gerüchte die Runde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung