Freitag, 29.11.2013

Jamaika: Präsident kontert Dopingvorwürfe

Blake: "Die meistgetesteten der Welt"

Jamaikas Sport geht in die Offensive: Angesichts der nach einigen Dopingaffären auf der Insel weltweit wachsenden Skepsis bezüglich der Sauberkeit seiner Sprinter verteidigt Jamaikas Leichtathletik-Präsident Warren Blake nun seine Athleten.

Jamaikas Sprinter rund um Weltrekordler Usain Bolt (m.) waren bei Olympia in London sehr erfolgreich
© getty
Jamaikas Sprinter rund um Weltrekordler Usain Bolt (m.) waren bei Olympia in London sehr erfolgreich

Blake vertritt dahingehend folgende These: "Unsere Athleten sind die meistgetesteten der Welt - und trotzdem die Erfolgreichsten."

Er verwies bei der Tagung des Leichtathletik-Verbandes von Jamaika (JAAA) laut "Jamaica Gleaner" darauf, allein der Leichtathletik-Weltverband IAAF habe vor Olympia 2012 in London bei Jamaikanern 125 Dopingtests durchgeführt, weil die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nicht genug getan habe: "Und dennoch gewannen wir so viele Medaillen wie nie in der Geschichte."

Das könnte Sie auch interessieren
Lena Schöneborn nimmt den Weltcup ins Visier

Schöneborn mit Mut in die Weltcup-Saison

Die Hallen-EM findet in Belgrad statt

DLV mit 45 Athleten zur Hallen-EM

Claudia Salman-Rath hat sich im Weitsprung durchgesetzt

Salman-Rath gewinnt Weitsprung vor Wester


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.