Mehr als 15.000 Stimmen in der Umfrage

Storl und Heidler deutsche Leichtathleten 2011

SID
Mittwoch, 25.01.2012 | 12:08 Uhr
David Storl wurde zum deutschen Leichtathleten 2011 gewählt
© spox
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Kugelstoß-Weltmeister David Storl und die Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler sind zu Deutschlands "Leichtathleten des Jahres 2011" gewählt worden.

Insgesamt mehr als 15.000 Stimmen gaben die Leser der Zeitschriften "leichtathletik" und "Leichtathletik INFORMation" sowie die Nutzer des Internet-Portals leichtathletik.de bei der Umfrage ab.

Der Chemnitzer David Storl verwies mit 39,4 Prozent der Stimmen den Diskuswurf-Weltmeister Robert Harting (Berlin/19,1 Prozent) sowie Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo (Saarbrücken/12,8) deutlich auf die nächsten Plätze. Er ist erster Kugelstoßer, der die Wahl seit der deutschen Wiedervereinigung gewinnen konnte.

Heidler siegt trotz Platz 2 in Daegu

Betty Heidler (Frankfurt/Main), die im Mai 2011 mit 79,42 Metern in Halle an der Saale einen neuen Weltrekord aufgestellt hatte, setzte sich trotz der Enttäuschung des zweiten Platzes bei der WM im August in Daegu (Südkorea) mit 27,7 Prozent der Stimmen durch.

Auf die Plätze zwei und drei wurden die Vizeweltmeisterin im Stabhochsprung, Martina Strutz (Hagenow/23,3), und die WM-Dritte im Siebenkampf, Jennifer Oeser (Leverkusen/14,5), gewählt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung