Leichtathletik

Weitspringerin Weitzel düpiert die Weltelite

SID
Überfliegerin Weitzel springt der Konkurrenz in Innsbruck weg
© Getty

Hallenmeisterin Michelle Weitzel hat beim Leichtathletik-Meeting in Innsbruck die Weitsprung-Weltelite düpiert. Die 23-Jährige erzielte mit ihrem besten Versuch 6,60m.

Die 23-Jährige aus Regensburg erzielte mit ihrem besten Versuch 6,60m und lag damit zwei Zentimeter vor der EM-Zweiten Naide Gomes aus Portugal. Rang drei ging mit 6,55m an Europameisterin Ineta Radevica aus Lettland.

Bei den Männern musste sich Weitzels Disziplinkollege Christian Reif mit Platz drei begnügen. Der Europameister aus Ludwigshafen kam vor 4000 Zuschauern auf 7,75m und lag damit hinter dem ehemaligen Hallen-Weltmeister Ignisious Gaisah aus Ghana (7,90) und dem Tschechen Stepan Wagner (7,75).

Auch deutsche Stabhochspringer erfolgreich

Ein "salto nullo" unterlief dem deutschen Stabhochsprungmeister Malte Mohr aus München, der mit 5,81m in der laufenden Saison weltweit die Nummer zwei hinter Europameister Renaud Lavillenie aus Frankreich (5,82) ist.

Der Sieg ging mit 5,55m an US-Routinier Derek Miles vor dem Leverkusener Michel Frauen, der wie Oldie Tim Lobinger (München) 5,45m meisterte.

Alles zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung