Hockey

Muskelfaseriss bei Julia Müller

SID
Julia Müller (r.) fällt für die Olympia-Quali aus
© getty

Das Verletzungspech in der Hockey-Nationalmannschaft der Frauen reißt nicht ab. Nach den Ausfällen von Pia Oldhafer, Laura Keibel und Lisa Schütze erlitt am Dienstag Routinier Julia Müller im Warm-up zum Testspiel gegen Belgien (2:3) einen Muskelfaserriss in der Wade und fällt vier bis sechs Wochen aus.

Damit muss Bundestrainer Jamilon Mülders auch im Olympia-Qualifikationsturnier in Valencia (10. bis 21. Juni) auf die Hamburgerin verzichten. Für sie rückt Marie Mävers nach.

Bei der Weltmeisterschaft in Den Haag hatten die Europameisterinnen von 2013 nur den achten Platz erreicht. Für das Olympia-Ticket reicht in Valencia voraussichtlich der Einzug ins Halbfinale. In der Vorrunde trifft Deutschland auf Uruguay, Irland, die USA und Südafrika.

Das Aufgebot

Tor: Yvonne Frank (UHC Hamburg), Kristina Reynolds (Hamburger Polo Club)

Feld: Lisa Altenburg, Kristina Hillmann, Eileen Hoffmann, Janne Müller-Wieland, Charlotte Stapenhorst, Jana Teschke, Marie Mävers (alle UHC Hamburg), Lydia Haase, Nike Lorenz (Mannheimer HC), Nina Hasselmann, Anissa Korth, Hannah Krüger (Münchner SC), Franziska Hauke, Lea Stöckel (Rot-Weiss Köln), Anne Schröder (Club an der Alster), Luisa Steindor (Düsseldorfer HC).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung