Nach 188 Spielen für den DHB

Müller beendet internationale Karriere

SID
Mittwoch, 11.03.2015 | 12:17 Uhr
Max Müller gewann mit der Nationalmannschaft zwei Mal Olympia-Gold
© getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der zweimalige Olympiasieger und langjährige Nationalmannschafts-Kapitän Max Müller (27) hat seine internationale Karriere beendet. Laut eines Berichts der Nürnberger Zeitung informierte der Abwehrspieler Bundestrainer Markus Weise bereits im Februar über seinen Schritt. "Er hat wie immer bewegende Worte gefunden", sagte Müller.

Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 und London 2012 hatte der Spieler des Nürnberger HTC jeweils die Goldmedaille gewonnen, 2011 feierte er zudem den EM-Titel in Mönchengladbach, 2007 den Gewinn der Champions Trophy. Insgesamt lief Müller in 188 Spielen für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) auf.

Seine Bundesliga-Karriere setzt der gebürtige Nürnberger fort, nach einem Loch in der Achillessehne hatte sich Müller 2013 zurückgekämpft. Für den DHB lief er bei der WM 2014 in Den Haag (6. Platz) letztmals auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung