European Darts Grand Prix in Sindelfingen: Tag 2, Abend

Machtdemonstration von MvG und Mensur

Samstag, 17.09.2016 | 22:50 Uhr
Michael van Gerwen ist in Sindelfingen problemlos in die 3. Runde eingezogen
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nachdem Max Hopp in der Nachmittags-Session des European Darts Grand Prix ausgeschieden ist, ist Michael van Gerwen locker in die 3. Runde eingezogen. Mensur Suljovic bestätigte seine herausragende Verfassung und auch Peter Wright ist am Sonntag noch dabei. Das deutsche Talent Martin Schindler musste hingegen seine Koffer packen.

Mighty Mike machte von Anfang an keine Gefangenen und sprintete schnell mit 4:1 davon. Obwohl sich Darren Webster nach Kräften wehrte und auf 4:5 verkürzte, ließ sich MvG nicht beirren. Vielmehr schmetterte er im Schnitt 104 Punkte auf die Scheibe und verwandelte knapp 86 Prozent auf die Doppel. Beinahe schon standesgemäß beendete die Nummer eins der Welt die Partie mit einem 138er Finish.

Ebenfalls beeindrucken konnte Mensur Suljovic, der seine glänzende Form erneut unter Beweis stellte und Mick McGowan mit einem 108er Average nicht den Hauch einer Chance ließ. Für seine zahlreichen Fans in der Halle legte The Gentle sogar noch ein Sahnehäubchen drauf: Seine ersten drei Legs beendete er allesamt mit High-Finishes.

Auch Peter Wright hatte keine Probleme und besiegte Brendan Dolan in sieben Legs. Snakebite produzierte zwar keinen überragenden Average (94), warf seine hohen Aufnahmen aber immer zum perfekten Zeitpunkt. So bekam The Historymaker insgesamt nur zwei Chancen auf das Doppel.

Kein Deutscher mehr im Turnier

Der erst 20-jährige Martin Schindler musste hingegen Lehrgeld bezahlen. Der letzte Deutsche im Turnier sah mit durchschnittlich 77 Punkten pro Aufnahme gegen Kim Huybrechts überhaupt kein Land. So bekam die Nummer 144 der Welt keinen einzigen Versuch auf das Doppel - Whitewash.

Das zweite Darts-Halbjahr live auf DAZN

Bereits zum Auftakt der Abend-Session kassierte Jelle Klaasen eine derbe Klatsche! Johnny Clayton fegte die Cobra mit einem Average von 102 und einer Checkout-Quote von überragenden 86 Prozent in sieben Legs förmlich von der Bühne.

Die Paarungen am Samstag

Nachmittags-Session:

Joe Murnan - Terry Jenkins 6:5

Alan Norris - Nathan Aspinall 6:0

James Wade - Mark Frost 6:4

Raymond van Barneveld - Simon Whitlock 6:5

Gerwyn Price - Max Hopp 6:3

Steve Beaton - Alan Tabern 6:3

Stephen Bunting - Jermaine Wattimena 6:2

Michael Smith - Tony West 6:3

Abend-Session:

Jonny Clayton - Jelle Klaasen 6:1

Benito van de Pas - Cristo Reyes 6:5

Kim Huybrechts - Martin Schindler 6:0

Mensur Suljovic - Mick McGowan 6:2

Michael van Gerwen - Darren Webster 6:4

Peter Wright - Brendan Dolan 6:1

James Wilson - Ian White 6:3

Joe Cullen - Robbie Green 6:1

Alle Infos zu Darts auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung