Montag, 16.05.2016

Max Hopp beim European Darts Matchplay

Hopp scheitert erst im Viertelfinale

Junioren-Weltmeister Max Hopp hat beim hochkarätig besetzten European Darts Matchplay in Hamburg für Furore gesorgt und seine ansteigende Form bestätigt. Der 19-Jährige aus Idstein musste sich erst im Viertelfinale am Sonntag dem Geldranglistenfünften Peter Wright mit 4:6 geschlagen geben.

Max Hopp hat für Furore gesorgt
© getty
Max Hopp hat für Furore gesorgt

Bis dato hatte es kein deutscher Dartsspieler in die Runde der besten Acht bei einem Wettbewerb auf der European Tour geschafft. Der Weltranglisten-45. Hopp hatte in den Runden zuvor die stärker eingeschätzen Joe Murnan (6:5), Ian White (6:2) und Terry Jenkins (6:3, alle England) aus dem Wettbewerb geworfen.

Während Rene Eidams (Hagen) in der 2. Runde am zweimaligen Weltmeister Adrian Lewis scheiterte, unterlagen Jyhan Artut (Hannover) und Andree Welge (Bremen) bereits in ihren Auftaktmatches.

Den Sieg in Hamburg sicherte sich der Engländer James Wade mit 6:5 im Finale gegen seinen Landsmann Dave Chisnall. Wade hatte im Halbfinale den auch in dieser Saison dominierenden Niederländer Michael van Gerwen mit 6:2 ausgeschaltet.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.