World Grand Prix in Dublin

Phil Taylor schon raus!

SID
Dienstag, 06.10.2015 | 10:07 Uhr
Phil Taylor schrammte nur einen Dart am perfekten Spiel vorbei
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Überraschung in Dublin! Phil Taylor muss beim World Grand Prix nach enttäuschender Leistung die Koffer packen. Und das, obwohl er zu Beginn nur hauchdünn am Neun-Darter vorbeischrammt. Für eine dicke Überraschung sorgte auch ein Österreicher.

Somit ist für The Power schon in der ersten Runde Schluss. Probleme bereitete dem Rekordweltmeister vor allem der Checkout, bei dem er nur zu 24 Prozent erfolgreich war.

Kontrahent Vincent van der Voort kam immerhin auf 33 Prozent - und gewann am Ende nicht unverdient mit 2:0-Sätzen. Bitter für Taylor: Bereits im zweiten Leg des Spiels legte er acht perfekte Darts hin - der neunte verfehlte nur haarscharf das Ziel.

Stark präsentierte sich auch der Österreicher Mensur Suljovic. Gegen den letztjährigen Finalisten James Wade setzte sich Suljovic mit 2:1-Sätzen durch und überzeugte vor allem mit einem hohen Checkout (70 Prozent).

In der nächsten Runde stehen auch Simon Whitlock (2:0 gegen Andrew Gilding), Robert Thornton (2:0 gegen Daryl Gurney) und Gary Anderson (2:0 gegen John Henderson).

Alles zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung