Boxen

Boxen: Manny Pacquiao bestätigt Verhandlungen über Rückkampf gegen Floyd Mayweather

Von SPOX
Verhandlungen über einen Rückkampf zwischen Manny Pacquiao und Floyd Mayweather könnten zeitnah zu einem Ergebnis kommen.

Bahnt sich ein spektakulärer Rückkampf zwischen Manny Pacquiao und Floyd Mayweather an? Wie Pacquiao bestätigte, werden derzeit Verhandlungen mit dem "Money Team" geführt, die zeitnah zu einem Ergebnis führen könnten.

Nach Informationen von rappler.com könnte es bereits zum Ende der Woche eine Ankündigung mit näheren Details geben. Als Zeitpunkt für einen möglichen Rückkampf wird der Zeitraum von Juni bis August 2019 genannt.

Seit dem Kampf der beiden Superstars am 2. Mai 2015, bei dem sich Mayweather durchsetzte, besiegte Mayweather unter anderem in Exhibitions die MMA-Kämpfer Connor McGregor und Tenshin Nasukawa. Pacquiao stand zuletzt im Januar im Ring und bezwang den US-Amerikaner Adrien Broner klar nach Punkten.

MayPac 2: Nächster Jahrhundert-Fight mit Millionengage?

Schon damals hoffte er auf eine Neuauflage des "Kampf des Jahrhunderts". "Ich bin bereit mit ihm zu kämpfen, wenn er zum Boxen zurückkehrt", sagte Pacquiao, der 61 seiner 70 Profikämpfe gewann, 39 davon per K.o. Mayweather hat seine Karriere seit einem Fight gegen Andre Berto - dieser wurde auch als Abschiedskampf tituliert - im Jahr 2015 offiziell beendet.

Auch wenn das damalige Mega-Event viele Zuschauer enttäuschte - Pacquiao nannte eine Schulterverletzung als Grund für die schwache Leistung -, würde auch ein Wiederholungskampf für einen Geldregen sorgen. Hohe zweistellige Millionengagen wären für die Kämpfer garantiert.

Seit Mitte 2018 kursieren Gerüchte über "MayPac2". Die T-Mobile Arena in Las Vegas soll der bevorzugte Austragungsort sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung