Boxen

Fury vor Comeback gegen Seferi demütig: "Dazu fähig, mich K.o. zu schlagen"

Von SPOX
Tyson Fury gibt gegen Sefer Seferi sein Box-Comeback.
© getty

Vor seinem Comeback im Boxring gegen Sefer Seferi hat sich Tyson Fury demütig über seinen kommenden Gegner geäußert. Seferi weiß derweil um die historischen Ausmaße des Kampfes am Samstag (20.30 live auf DAZN).

"Das ist ein zäher Bursche und Puncher. Ja, er ist auch dazu fähig, mich k.o. zu schlagen", schätzte Fury im Vorfeld des Kampfes seinen Gegner ein.

Offensiver äußerte sich Fury in Richtung der aktuellen Schwergewichts-Champions Joshua und den Amerikaner Deontay Wilder: "Diese Penner würde ich am gleichen Abend einhändig erledigen."

Der "schlimmste Tag im Leben von Sefer Seferi"?

Auch Seferi, der in bislang 24 Kämpfen nur eine Niederlage hinnehmen musste, ist sich der Schwierigkeit der Aufgabe bewusst, geht den "Kampf meines Lebens" aber selbstbewusst an.

"Ein Mann wie Sefer glaubt immer an seine Chance", stufte ein namentlich Unbekannter, langjähriger Beobachter von Seferis Karriere im Vorfeld ein und glaubt an Seferis Außenseiterchance. Allerdings könne der Samstag auch "der schlimmste Tag im Leben von Sefer Seferi werden".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung