David Haye hat überraschend gegen Tony Bellew verloren

Sensation! Haye unterliegt Bellew vorzeitig

Von SPOX
Sonntag, 05.03.2017 | 09:04 Uhr
David Haye hat überraschend gegen Tony Bellew verloren
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Viertelfinals -
Session 2
National Rugby League
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinals
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Tony Bellew hat in der Londoner O2 Arena für ein große Überraschung gesorgt. Der Brite konnte seinen Landsmann David Haye durch technischen Knockout in der elften Runde bezwingen. Der Unterlegene hatte sich zuvor eine Verletzung an der Achillessehne des rechten Fußes zugezogen.

"Als ich in den Ring kam, hatte ich zum ersten Mal in meinem Leben Angst. Ich hatte Angst um meine Gesundheit", erklärte Bellew nach seinem Triumph. "Ich habe aber einen Schalter, wenn ich diesen umlege, dann habe ich vor mir selbst Angst."

Er sei härter getroffen worden, als es jemals zuvor der Fall gewesen sei, zollte der Brite seinem Gegenüber Respekt. "Ich kann aber einfach nicht zurückziehen, das ist eine beängstigende Sache. Aber eigentlich will ich es gar nicht. Es ist ein harter Sport. Alles was ich will, ist gesund zu bleiben und meine Kinder aufwachsen sehen."

Nach einer augeglichenen Anfangsphase hatte sich Haye zuvor leichte Vorteile erarbeitet und das Kinn seines Gegners mehrfach getestet. Wirklich überzeugend war die Vorstellung des ehemaligen Weltmeister, der teilweise mit wilden Schlägen sein Ziel weit verfehlte, allerdings nicht.

Coach wirft das Handtuch

Bellew hingegen lieferte einen taktisch klugen Kampf ab und profitierte von der sechsten Runde an zudem von einer Verletzung Hayes, der zu diesem Zeitpunkt allerdings auch konditionell in große Probleme geriet.

Haye war während einer Vorwärtsbewgung ausgerutscht und hatte sich eine Verletzung an der rechten Achillessehne zugezogen, die ihn in der Folge bei jeder Bewegung sichtlich einschränkte und somit zum einfachen Ziel für Bellew machte.

Als Konsequenz musste Haye nach einem Treffer von Bellew in der siebten Runde zum ersten Mal durch eine Schlagwirkung zu Boden, vorher hatte der 36-Jährige bereits mehrfach den Stand verloren. Nachdem Bellew seinen Kontrahenten in der elften Runde durch die Seile aus dem Ring schlagen konnte, hatte Haye-Coach Shane McGuigan genug gesehen und das Handtuch geworfen.

"Bellew war der bessere Kämpfer"

"Ich habe nicht erwartet, dass er so ein gutes Kinn und eine solch gute Ausdauer hat", räumte Haye nach der dritten Niederlage im 31 Profi-Kampf ein. "Bellew war heute der deutlich bessere Kämpfer. Ich glaube zwar, dass ich mehr Talent habe, aber er hatte einfach das größere Herz. Er hat meine besten Schläge weggesteckt und hat mich zu Boden gebracht."

Trotz der bitteren Niederlage brachte Haye direkt einen Rückkampf ins Spiel. "Jetzt bin ich auf seine Gnade angewiesen", sagte der Haymaker. Eine Idee, der offensichtlich auch der Sieger des Abends nicht abgeneigt war. "Ich habe so viel Respekt für David als Kämpfer. Ich denke, dass wir es nochmal tun können", erklärte ein sichtlich zufriedener Bellew, für den es im 32 Kampf der 29 Sieg bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden war.

Alle Box-Weltmeister in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung