Nach Abschied bei Sauerland

Huck bald mit neuem Trainer?

SID
Freitag, 03.10.2014 | 12:47 Uhr
Noch ist nicht klar, ob das Erfolgsduo Huck/Wegner(r.) weiterhin zusammen arbeiten wird
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Marco Huck verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim Sauerland-Stall nicht. Offen bleibt die Frage, ob er trotzdem weiterhin mit seinem Trainer Ulli Wenger arbeiten darf.

Wie geht es jetzt weiter? Marco Huck hat Wilfried und Kalle Sauerland am Mittwoch darüber informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird. Stattdessen gründete der 29- Jährige eine eigene Promotion-Firma namens Huck-Sports Promotion.

Offen bleibt bislang allerdings, wer den Cruisergewichts-Weltmeister künftig am Ring betreuen wird, da der bisherige Trainer Ulli Wegner (72) weiter bei Sauerland angestellt ist und für Hucks Kämpfe freigestellt werden müsste.

Wegner ist gewillt, eine Lösung zu finden: "Wie ich schon immer gesagt habe, bin und bleibe ich ein Sauerland-Mann. Ich werde mich kurzfristig mit Marco sowie Wilfried Sauerland zusammensetzen und die Situation analysieren. Wir werden dann sehen, ob es eine gemeinsame Lösung mit Marco geben kann."

Kooperation steht im Raum

Auch Kalle Sauerland schließt eine weitere Zusammenarbeit nicht aus, knüpft diese aber an eine Bedingung: "Schließen wir eine Kooperation mit Marco ab, steht nichts im Wege, dass Ulli Wegner ihm weiter zur Verfügung steht." Im Klartext: Ohne Kooperation braucht Huck einen neuen Trainer.

Huck selbst will seinen Trainer behalten, sieht sich aber auch für einen Trainerwechsel gewappnet: "Natürlich möchte ich gern mit ihm weiterarbeiten. Wenn es aber leider nicht geht, muss ich auch auf diesem Gebiet meinen eigenen Weg gehen."

Alle anstehenden Box-Highlights

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung