Mittwoch, 27.11.2013

Kampf gegen Arslan im Januar

Huck vor Titelverteidigung optimistisch

Marco Huck hat im Vorfeld des am 25. Januar in Stuttgart stattfindenden Kampfes um den WBO-Titel angekündigt, seinen Gürtel im Cruisergewicht mit einem deutlichen Sieg gegen Herausforderer Firat Arslan zu verteidigen.

Marco Huck (r.) trifft im Januar in einem Rückkampf erneut auf Firat Arslan
© getty
Marco Huck (r.) trifft im Januar in einem Rückkampf erneut auf Firat Arslan

"Wenn es in der Vorbereitung mit Ausnahme der Verletzung genauso so gut läuft wie zuletzt, kann in Stuttgart nichts anderes als ein Sieg für mich herausspringen. Ich werde von Kampf zu Kampf technisch und taktisch stärker und das werde ich Arslan spüren lassen", versprach der Champion.

Huck hatte den Titelkampf gegen Arslan, der zunächst eigentlich am 14. September stattfinden sollte, zuvor aufgrund einer Ellbogenverletzung absagen müssen. "Ich hatte eine nahezu perfekte Vorbereitung hinter mich gebracht. Doch im letzten Sparring kam dann mit der Verletzung mein persönlicher Tiefschlag", erinnert sich der 29-Jährige.

Hucks offene Rechnungen

Bereits elf Mal konnte Huck seinen WBO-Titel verteidigen, zuletzt gegen Ola Afolabi, mit dem er "noch eine Rechnung offen hatte". Gegen Arslan will er nun nachlegen und seine Kritiker endgültig verstummen lassen.

Die Vorbereitungen auf den großen Kampf laufen bereits auf Hochtouren. "Ich halte mich strikt an den Plan von Herrn Wegner. Im Grundlagentraining laufe ich unter anderem größere Distanzen auf Zeit oder mache Steigerungsläufe. Sobald in diesem Bereich alles passt, verlagert sich das Geschehen in den Ring. Auf Partnerübungen folgt dann das Sparring und die Besprechung der Taktik", so der Weltmeister vom Sauerland-Boxstall.

Alle Box-Champions

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.