Sonntag, 19.02.2012

Nach Schlägerei mit David Haye auf der Pressekonferenz

Dereck Chisora frei: Anhörung beendet

Witali Klitschkos britischer Herausforderer Derreck Chisora ist rund sieben Stunden nach seiner Festnahme am Münchner Flughafen am Sonntagabend wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Dereck Chisora wurde vor seinem Abflug am Münchner Flughafen von der Polizei abgeholt
© spox
Dereck Chisora wurde vor seinem Abflug am Münchner Flughafen von der Polizei abgeholt

"Er und sein Trainer Don Charles haben Angaben gemacht. Zudem wurde ein Zustellungsbevollmächtigter benannt", sagte ein Sprecher der Münchner Polizei der Nachrichtenagentur "dapd".

Der Vorwurf der schweren Körperverletzung bei der Skandal-Pressekonferenz nach dem verlorenen WM-Kampf wurde fallen gelassen: "Wir ermitteln aber wegen leichter Körperverletzung", führte der Sprecher fort.

Chisora darf Land verlassen

Chisora, der bei dem Versuch der Ausreise am Sonntagmorgen von der Polizei festgehalten wurde, dürfe das Land nun verlassen.

Auch der ehemalige Weltmeister David Haye, mit dem sich Chisora nach der deutlichen Punkt-Niederlage gegen Klitschko auf der anschließenden Pressekonferenz minutenlang geprügelt hatte, sei weiterhin Mittelpunkt der Ermittlungen.

Chisoras Landsmann ist allerdings bisher noch nicht aufgespürt worden.

Die Weltranglisten der vier Verbände im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Huck mit seinem Ex-Coach Ulli Wegner

Wegner: "Brauchen Huck-Sieg ganz, ganz dringend"

Tyron Zeuge verteidigte seinen Titel im Supermittelgewicht

Schulz über Zeuge: "Das macht man nicht im Ring"

Tyron Zeuge (l.) hat sich gegen Isaac Ekpo durchgesetzt

Blutiger Abbruch: Zeuge bleibt Champion


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.