smart beach tour auf Rügen

Beinahe einen Kopf kürzer...

Von SPOX
Sonntag, 20.07.2008 | 17:39 Uhr
smart beach tour, rügen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Rügen - Sebastian Dollinger und Thomas Kaczmarek avancieren zu den Königen der smart beach tour. Auf Rügen feierte das Duo bereits den dritten Erfolg in diesem Jahr.

Im Finale setzten sich die Sieger von Norderney und Leipzig mit 21:16 und 23:21 gegen Sebastian Fuchs und Florian Lüdike durch.

Dabei hatte es Dollinger kurz vor Schluss noch einmal unnötig spannend gemacht, als er den ersten Matchball ins Aus beförderte. Ein herrlicher Block und ein Netzkanten-Ass später war der Sieg dann allerdings unter Dach und Fach.

"Als er den Matchball verhauen hat, dachte ich erst, ich reiße ihm den Kopf ab. Aber das hat er ja dann wieder gut gemacht", gab Kaczmarek nach dem Triumph ganz offen zu.

Platz drei holten sich Jan Günther und Matthias Pompe. Ihre Gegner Florian Huth und Kjell Schneider konnten im kleinen Finale wegen anhaltender Rückenschmerzen von Schneider nicht mehr antreten.

Die besten Bilder der smart beach tour

Überraschung bei den Frauen

Bei den Frauen sorgen Melanie Gernert und Maria Wendisch für einen Überraschung. Die klaren Außenseiterinnen düpierten im Endspiel die Topgesetzten Geeske Bank und Anja Günther mit 21:23, 21:19 und 15:10.

Im Vorjahr hatten Gernert und Wendisch bereits in München gewonnen, damals aber von der verletzungsbedingten Aufgabe der Gegner profitiert.

Bronze ging an Frederike Fischer und Julia Großner, die sich im Spiel um Platz drei mit 22:20, 15:21 und 23:21 gegen Claudia Lehmann und Julia Sude durchsetzten.

Die smart beach tour geht bereits am kommenden Wochenende in die nächste Runde. Beim Supercup in St. Peter-Ording winken 20.000 Euro Preisgeld.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung