Vier französische Topklubs melden für CL

SID
Mittwoch, 21.06.2017 | 16:04 Uhr
AS Monaco konnte bei der ersten Ausgabe der Champions League Platz Drei gewinnen
Advertisement
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die Startliste der Basketball-Champions League nimmt langsam Konturen an. Wie die Verantwortlichen offiziell bestätigten, werden die vier französischen Topklubs der abgelaufenen Saison am Wettbewerb teilnehmen.

Sowohl Pokalsieger Nanterre als auch die drei besten Mannschaften der Regular Season, die AS Monaco, Elan Chalon sowie SIG Straßburg, machen von ihrem Startrecht Gebrauch.

Besonders Monaco sorgte in der ersten Ausgabe des Wettbewerbs in der vergangenen Saison für Furore. Am Ende landete das Team aus dem Fürstentum auf dem dritten Platz.

Die vier Teams aus Frankreich sind nebst 20 anderen Mannschaften für die Gruppenphase gesetzt. Welche deutschen Teams teilnehmen werden, steht noch nicht fest. Komplettiert wird das 32er-Feld durch acht Teams aus der Qualifikation. Der erste Spieltag ist für den 10. Oktober terminiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung