ratiopharm Ulm hat gegen Moskau verloren

Bayern wahren weiße Weste, Ulm vor dem Aus

SID
Mittwoch, 18.01.2017 | 22:02 Uhr
ratiopharm Ulm hat gegen Moskau verloren
Advertisement
NBA
Live
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
NBA
Rockets @ Jazz

Bayern München hält im EuroCup weiter Kurs auf das Viertelfinale. Der Tabellendritte der Bundesliga feierte in der Top-16-Runde beim 85:69 (47:31) gegen Lietkabelis Panevezys aus Litauen den dritten Sieg im dritten Spiel und festigte in der Staffel F seinen Spitzenplatz.

Dagegen steht Gruppengegner ratiopharm Ulm vor dem Aus. Das Team von Trainer Thorsten Leibenath kassierte zu Hause beim 90:95 (49:48) gegen das russische Spitzenteam Chimki Moskau die dritte Niederlage und hat kaum noch Chancen auf das Weiterkommen. Die Bayern führen mit 3:0-Siegen vor Moskau (2:1), Panevezys (1:2) und Ulm (0:3).

Alba Berlin gelang gegen Schlusslicht Cedevita Zagreb/Kroatien beim 93:76 (42:38) der erste Sieg in der Gruppe H. Der deutsche Pokalsieger ist damit weiter Dritter. Zwei Teams aus jeder Gruppe kommen weiter.

Topscorer der Bayern war US-Guard Nick Johnson mit 17 Punkten. Als bester Werfer der Ulmer kam Raymar Morgan auf 22 Punkte, bei Alba hieß der erfolgreichste Spieler wie so oft Elmedin Kikanovic (19).

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung